Bebauungsplan Kalter Straße

Ermöglicht der neue „Bebauungsplan Kalter Straße“ eine Erweiterung der Gewerbeflächen oder ist sogar für seniorengerechtes Wohnen in Münstermaifeld möglich?



Pro-Münstermaifeld vor Ort: Die aktuellen Planungen verschiedener Bauprojekte an der Kalter Straße (neuer Bebauungsplan Kalter Straße) führen zu Optionen in der Nutzung benachbarter Flächen.

Für die Stadt Münstermaifeld könnten sich in diesem Zuge Möglichkeiten zur moderaten Erweiterung unserer Gewerbeflächen ergeben. Optional ist zudem zu prüfen, ob eine konsequente Fortsetzung des in der Planung befindlichen Wohnkonzeptes (seniorengerechtes Wohnen) in Form eines kleines Quartierskonzeptes denkbar ist.
Vertreter/innen von Pro-Münstermaifeld haben sich vor Ort ein Bild von den Liegenschaften gemacht und einen entsprechenden Antrag auf Prüfung möglicher Optionen im Stadtrat gestellt.

Der Antrag lautet wie folgt:
„Die Bürgermeisterin wird unter Beteiligung unseres Städteplaners beauftragt, im Dialog mit den an den Planungen beteiligten Eigentümern, potenziellen Bauherren, Investoren und Behörden die städtebaulichen Potenziale für die Stadt Münstermaifeld prüfen.
Vorschläge zu einer möglichen Nutzung der Nachbarflächen im Rahmen eines Quartierskonzeptes bzw. als Erweiterung der Gewerbeflächen sollen dem Stadtrat zeitnah vorgestellt werden.“

Mörzer Konn Besichtigung 640

(v.l.n.r.: Katja Liesenfeld, Erich Kremer, Markus Gasber, Michaela Gasber, Thorsten Brachtendorf, Christian Hürter, Andreas Zentner)
Montag, 04. März 2024

Designed by LernVid.com

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.